Kulissenbau für Tannöd

Zusammen mit David Miller haben wir am Wochenende begonnen, die Scheune für Tannöd zu bauen. Mega-massiv, ultra-stabil und dabei absolut modular und transportabel!
Einzig: es bleibt nicht von selber stehen, es kippt halt gern ein wenig um…
Nun werden wir die Kirchenwand in L-Form anbauen und so das ganze etwas statischer zu bekommen. Die Leiter zumindest, die unabdingbare Stadelleiter, die haben wir heute von unserem Nachbarn, dem Landwirt Karl Amann Jr. bekommen. Danke! Auch die hat ihren ersten Belastungstest vor Ort dann nicht bestanden… Nun ja, ist ja auch ein altes Schätzchen.
Bis zur nächsten Probe am Donnerstag, 6.9.18 ist alles top fit.