Silvester 2018 im Schlosskeller Tiengen

VORVEKAUF ERÖFFNET – Tickets hier…

Auch dieses Jahr werden wir wieder unser besonderes Silvester Programm „Dinner for One“ im Schlosskeller in Tiengen spielen. Mit viel Humor und Energie werden die Schauspieler unseres Ensembles die Geschehnisse des Jahres 2018 präsentieren sowie einen kleinen Rückblick auf die Ereignisse der vergangenen Jahre und Jahrhunderte werfen. Dabei wird das Kernstück dieses Abends, die kleine Slapstick Komödie „Dinner for One“, die wir alle bestens aus dem Fernsehen kennen, in feinster Weise und drei unterschiedlichen Varianten als zentraler Punkt des Abends gezeigt werden. 
Die Geschwister Désirée und Daniel Leers verkörpern hier jeweils Miss Sophie und Butler James sowie viele andere Rollen in diesem kurzweiligen, etwa einstündigen Jahresausklang. Mit dabei sind David Miller, Elodie Schmidt, Patrick Schmid und Alina Sandrock.

Großes Thema ist diesmal die Fussball-Weltmeisterschaft 2018 und das Ende des Ersten Weltkrieges 1918. Wie das zusammen geht wird uns das Ensemble in den drei Aufführungen um 18 Uhr, 20 Uhr und 22 Uhr am Silvesterabend zeigen.

Tickets jetzt im Vorverkauf bei Buchhandlung Kögel, Tourist Info Waldshut und TUI Reise Center Lauchringen sowie immer online hier oder 07741 / 686 99 80.

Lions Club Waldshut unterstützt das Freie Hochrhein Schauspiel

Der Lions Club Waldshut hat mit einer großzügigen Spend die aktuellen Projekte des Freien Hochrhein Schauspiels unterstützt. Wir bedanken uns recht herzlich für diese Hilfetellung, die wir gut gebrauchen können und die uns hilft, vor allem das Großprojekt „Tannöd“ zu realisieren. Ein Stück mit 20 Darstellerinnen und Darsteller.

Es ist für einen kleinen gemeinnützigen Theaterverein wie dem unseren maßgeblich, die Unterstützung der Kommune, der Wirtschaftsunternehmen und der privaten Personen und Institutionen zu erfahren, und es freut uns sehr, dass unsere Arbeit im Bereich des Amateurtheaters  so freundliche und offenen Anerkennung erhält, wie just eben durch die Zuwendung der Lions, die uns auch schon in der Vergangenheit wiederholt unterstützt haben.

Mission completed

Gerade ein erfolgreiches Telefonat mit dem Kunst- und Theaterleiter des Hochrhein Gymnasium Tiengen David K. geführt. Am Freitag Morgen treffe ich mit den neuen Kollegen, vier Kinder der 6. Klasse (zwei Mädchen „Betty und Marianne“ sowie zwei Jungs „Hansl“ in Doppelbesetzung). Bin sehr gespannt und freue mich auf die neuen Kollegen.

Jetzt sind wir komplett und haben ein riesen Team zusammen – das gibt ne mortz Weihnachtsfeier ?

Stadt Waldshut-Tiengen fördert ein kommendes Theater-Haus

Vielen Dank an den Kulturförderausschuss der Stadt Waldshut-Tiengen, der uns gestern in seiner nicht öffentlichen Sitzung am 24. September einstimmig einen Mietkostenzuschuss für ein zu kommendes Theater-Haus des Freien Hochrhein Schauspiels zugesprochen hat. Es ist ein großer Vertrauensbeweis in unsere noch kommende Arbeit als Amateurtheater und ein wunderbare Anerkennung der Leistung, die unser kleiner Verein bereits erbracht hat.

Unter der Federführung der Kulturamtsleiterin Kerstin Simon ist das Gremium dem Vorschlag gefolgt, den Verein Kleine Bühne e.V. bei seinen Bestrebungen, ein neues, kleines Theaterhaus für die Aufführungen und die Probenarbeiten zu finden und mit zu finanzieren. Nachdem wir mit dem Ensemble seinerzeit 2015 der Kündigung des ALI-Theaters in Tiengen Folge leiten mussten, sind wir ja nach wie vor auf Raumsuche.
Jetzt – mit der Unterstützung der Stadt – werde wir erfolgreich sein. Danke!

Vorverkauf wird eröffnet

Liebe Freunde des Theaters,

wir haben es geschafft, nicht nur Termine mit allen Darstellern zu finden, sondern dann auch die Räume der Stadt Waldshut-Tiengen erfolgreich zu buchen. Namentlich: den Schlosskeller!

Für Sie heisst das folgendes:

 

Silvester Show 2018/19
am 31.12.18
jeweils 18.°°, 20.°° und 22.°° Uhr
Eintritt 7,- (Kinder und ermäßigt 4,-)

 

Annie, Betty usw. (Komödie)
am 18. 19. 20. 24. 25. 26. Januar 2019
jeweils 20.°° Uhr
Eintritt 15,- (ermäßigt 10,-)

 

Tannöd (Drama)
am 5. 6. 12. 13. 20. 21. 26. 27 April 2019
jeweisl 20.°° Uhr
Eintritt 15,- (ermäßigt 10,-)

Einstürzende Neubauten

Kulissenbau für Tannöd

Zusammen mit David Miller haben wir am Wochenende begonnen, die Scheune für Tannöd zu bauen. Mega-massiv, ultra-stabil und dabei absolut modular und transportabel!
Einzig: es bleibt nicht von selber stehen, es kippt halt gern ein wenig um…
Nun werden wir die Kirchenwand in L-Form anbauen und so das ganze etwas statischer zu bekommen. Die Leiter zumindest, die unabdingbare Stadelleiter, die haben wir heute von unserem Nachbarn, dem Landwirt Karl Amann Jr. bekommen. Danke! Auch die hat ihren ersten Belastungstest vor Ort dann nicht bestanden… Nun ja, ist ja auch ein altes Schätzchen.
Bis zur nächsten Probe am Donnerstag, 6.9.18 ist alles top fit.

Annie, Betty und so was von „los gehts…!“

Erste Probe im kompletten Team

Am vergangenen Mittwoch um 19 Uhr war es soweit: die Geburt des Stückes „Annie, Betty usw.“ unter der Leitung von Christine Müller mit den Darstellerinnen Alina Sandrock nud Désirée Leers. Dazu durften wir Mäuschen spielen; wir, das waren Katrin Leute (die Gesamtleitung) und ich (die Produktionsleitung). Es war umwerfend – im wahrsten Sinne des Wortes! Der Sturm der losbrach blieb aber nicht nur am Tisch im Raum, draussen tobte und wütete die wilde Natur vor sich und machte uns erst Angst, dann ein wenig nass: hatten die Sitzkissen draussen vergessen – nach weniger als 10 Sekunden war zumindest einer von uns trief nass.
Sorry, Christine… aber irgendwas ist ja immer.

Trotz Sommerpause

Tannöd – KickOff-Meeting

Obwohl doch sehr viele noch in den Sommerferien sind, konnten wir unser erstes gemeinsames Treffen mit den verteilten Rollen am vergangegnen Montag, 20.08 um 19°° Uhr in Tiengen abhalten! Geschwitzt haben wir unterm dem Blechdach des ehemaligen Martin Stoll Stuhl-Ausstellungsraumes zwar heftig, aber der Text und die Begeisterung für die neue Produktion heizte uns noch mehr ein, als es der Sommer vermag.

Rollengespräche, Inszenierungsidee und vieles mehr konnten wir besprechen und vor allem hatten wir gemeinsam die Gelegenheit, uns gegenseitig ein wenig kennenzulernen. Denn das große Ensemble, dass so fröhlich bunt aus vielen Ensembles zusammengestellt ist, kennt sich untereinander oft nur vom Zusehen als Zuschauer aus dem Saal zu den Kollegen auf die Bühne.

Wir sind durchweg sehr zufrieden mit der Rollenverteilung; es ist gelungen, die Figuren typgerecht an die Darsteller zu vergeben. Auch wenn gerade die Kollegen vom Dogemer Kom(m)ödchen nun die durchtriebensten und „bösesten“ Figuren übernommen haben. Eine hervorragende Gelegenheit, die andere Seite auf der Bühne zu zeigen.
Nun werden wir beginnen, uns mit den jeweils indivuell besprochenen Rollentypen, Figurenmotivationen an das Lernen des Textes zu machen. Geprobt wird chronologisch, also von Szene eins an.

Dank Daniel Jösch werden wir auch Live-Musik auf der Bühne haben. Ursprümglich war die Idee dr Begleitung durch eines oder mehrere Akkodeon, dch manchmal kommt es anders Daniel spielt unter anderem die Bratsche. Hier liegt ein wenig von Marc Chagalls „Geiger“ in der Luft. Und so wollen wir die musikalischen Einsätze auch verstanden wissen: ganz im Sinne von Chagall. Der Geiger begleitet die Dorfgemeinschaft als die einzige Kunstform, die sie kennen, bei allen Anlässen. Hochzeiten, Geburten, Trauerfällen.

 

It’s one small step for a man…

TANNÖD – Drama von Maya Fanke nach Andrea Schinkels Romanvorlage

Ein großer Schritt ist uns gelungen: Das „Tannöd-Ensemble“ ist fast komplett!
Mit im Team sind:

[wp_table id=2030/]

 

Wir haben auch schon die Besetzungsliste sowie die ersten Probentermine gefunden. Und unglaubblich aber wahr auch schon die Aufführungstermine im Schlosskeller in Tiengen. Wir werden unseren Tannöd dort spielen in der Zeit

vom 5. April bis 5. Mai 2019!

Tickets gibt es hier.

 

 

Und es gibt Aufführungstermine!

Für „Anni, Betti und so weiter“ mit Désirée Leers und Alina Sandrock unter der Regie von Christine Müller gibt es jetzt die Aufführungstermine, jeweils 20 Uhr im Schlosskeller in Tiengen:

18. Januar 2019, Freitag – Premiere
19. Januar 2019, Samstag
25. Janur 2019, Freitag
26. Januar 2019, Samstag
1. Februar 2019, Freitag
2. Februar 2019, Samstag
8. Februar 2019, Freitag
9. Februar 2019, Samstag
15. Februar 2019. Freitag
16. Februar 12019, Samstag – Derniere

Wir freuen uns auf diese herrliche Komödie mit zwei unterschiedlichen Frauen in vielen verschiedenen Rollen. Sobald der Vorverkauf eröffnet ist, werden wir unsere Mail-Partner anschreiben, um Ihnen den exklusiven Vorverkauf mit Platzwahl zu ermöglichen! Werden auch sie jetzt Mail-Partner und sichern Sie sich alle Vorteile.